Augenerkrankungen: Trockene Augen


Trockene Augen ist eine der häufigsten Diagnosen, die von Augenärzten gestellt wird. Jede fünfte Person, die sich beim Augenarzt vorstellt, leidet an trockenen Augen. Es handelt sich um eine Erkrankung deines Tränenapparates. Trockene Augen können zudem bei einer Vielzahl von Augenerkrankungen sowie Allgemeinleiden auftreten. Bitte suche einen Augenarzt auf. Entzündliche Prozesse gehören von Ophthalmologen behandelt.

Bei trockenen Augen sprechen Ärzte von einer Benetzungsstörung der Augenoberfläche. Die benötigte Tränenmenge ist nicht mehr in ausreichender Menge vorhanden (hypose-kreotische Form) oder die Verdunstung des Tränenfilms (evaporative Form) ist zu hoch. In beiden Fällen kann eine Entzündungsreaktion deiner Augenoberfläche vorliegen. Das Auge wird nicht mehr in ausreichender und idealer Menge befeuchtet.

Augenärzte sprechen von einer Benetzungsstörung

Die Tränenmenge bzw. der Tränenfilm reichen nicht aus

Eine Fluoreszein-Färbung und die Spaltlampe helfen bei der Diagnose

Eine individuelle Therapie behandelt das komplexe Krankheitsbild

Das Auge | Trockene Augen

Therapiebegleitangebote und Ratgeber
Unterstützung und Tipps für den Alltag

Das Auge | Allgemeines Wissen

Das Auge | Bindehautentzündung

 
 

Symptome und Anzeichen

Eine Vielzahl von Symptomen kann auf die Diagnose der trockene Augen hinweisen. Der Tränenfilm, der den vorderen Teil deines Augapfels bedeckt, kann gestört sein, wenn du unter anderem folgende Symptome feststellt: Fremdkörpergefühl im Auge, Brennen, erhöhte Lichtempfindlichkeit, Rötung deiner Augen, Augentränen, Schmerzwahrnehmung z.B. beim Lüften, geschwollene Augenlieder.

Bitte suche deinen Augenarzt zeitnah auf, um Gewissheit über deine Beschwerden zu haben. Das Auge ist ein hochkomplexes Sinnesorgan deines Körpers, auf das du tagtäglich angewiesen bist.

Das Auge | Diabetische Retinopathie

Das Auge | Grüner Star

Das Auge | Grauer Star

 
 

Diagnose

Um deine Beschwerden näher untersuchen und diagnostizieren zu können, beginnt deine Augenärztin bzw. dein Augenarzt mit der Inspektion deines Gesichts. Hierzu wird auch deine Lidhaut näher betrachtet. Bei der ersten Untersuchung werden die Lidstellung, die Frequenz deines Lidschlages und der Lidschluss kontrolliert. Ist von trockenen äugen auszugehen und kann eine mögliche Benetzungsstörung vorliegen, so untersucht der Augenarzt in einem nächsten Schritt die Menge sowie die Zusammensetzung deines Tränenfilmes. Hierzu dient ein Filterpapierstreifen. Dieser wird in den Bindehautsack gehängt. Ärzte sprechen hier vom sogenannten Schirmer-Test. Die Menge der wässrigen Tränenflüssigkeit kann somit ermittelt werden.

Ein weitere Untersuchungsmethode ist die Interferometrie, mit der sich der Ölanteil deines Tränenfilmes bestimmen lässt. Von welcher Qualität dein Tränenfilm im allgemeinen ist, kann mit Hilfe einer Fluoreszein-Färbung untersucht werden. Hierzu färbt dein Augenarzt die Hornhaut und nimmt anschließend eine Spaltlampe zur Hand. Mit ihr können Veränderungen der Augenoberfläche diagnostiziert werden. Das Diagnoseverfahren liefert meist eindeutige Hinweise darauf, ob die Diagnose der trockenen Augen vorliegt.

Das Auge | Makula- und Netzhauterkrankungen

 
 

Behandlung und Therapie der trockenen Augen

Die geeignete Therapiemöglichkeit muss individuell gefunden werden. Verschiedene Verfahren können dazu beitragen, die Diagnose „Trockene Augen“ behandelt zu bekommen. Dabei reicht das Behandlungsspektrum von Tränenersatzmitteln, die deine äugen wieder befeuchten, über Verfahren, die deine Lider wärmen und reinigen, bis hin zu antientzündlichen Therapiemaßnahmen. Zahlreiche Ergänzungsmaßnahmen können dazu beitragen, dass deine Beschwerden gelindert werden und die Entzündungsreaktion deiner Augen beseitigt wird. Wichtig ist, dass du bei der Behandlung geduldig bist. Denn nicht immer ist es so, dass die Symptome gleich bei der ersten Therapiemöglichkeit von jetzt auf gleich verschwinden. Die Therapie kann sich über einen längeren Zeitraum (mehrere Wochen, ggf. mehrere Monate) erstrecken. Antientzündliche Medikamente stehen für die Therapie zur Verfügung und werden in Studien weiter erforscht. Besprich das komplexe Krankheitsbild und die möglichen Therapieverfahren mit deinem Augenarzt. Lass’ von ihr / ihm eine Abgrenzung gegenüber anderen Erkrankungen vornehmen und nimm vereinbarte Folgetermine regelmäßig wahr. So kannst du deine Augen dauerhaft vor weiteren Veränderungen und Schäden bewahren.

Das Auge | Kurzsichtigkeit / Weitsichtigkeit

Therapiebegleitangebote und Ratgeber
Unterstützung und Tipps für den Alltag