Multiple Sklerose: Therapie


Neue wissenschaftliche Erkenntnisse können sich auch auf deine Therapie positiv auswirken. Das sagen Wissenschaftler und Forscher zur Therapie.

Die Multiple Sklerose Therapie ist meist dadurch gekennzeichnet, dass Arzneimittel auf dein Immunsystem wirken. Die Erkrankung ist zwar nicht heilbar. Sie kann jedoch mit verschiedenen Möglichkeiten behandelt werden. Die Erkrankung kann hierdurch zum Teil deutlich verlangsamt werden.

Die richtige Therapie

In Zusammenarbeit mit dir, deinem Neurologen und ggf. einem Spezialzentrum kann es so gelingen, die Krankheit besser zu verstehen und eine auf dich abgestimmte Therapie zu finden. Eine Therapie, die dich in deinem Alltag möglichst wenig einschränkt und dir die Möglichkeit gibt, ein sorgenfreieres Leben als ohne Therapie zu schenken.

Im Interview sprechen Deutschlands Ärzte über bereits verfügbare Therapiemöglichkeiten und geben einen Ausblick in die Zukunft.

Die Therapie soll dich in deinem Alltag möglichst wenig einschränken

Es gibt verschiedene Therapien. Dein Arzt kann dir Informationen geben.

Was zählt ist deine Lebensqualität!

Treffe Entscheidungen stets in Rücksprache mit deinem Arzt

Multiple Sklerose | Therapie

Therapiebegleitangebote und Ratgeber
Unterstützung und Tipps für den Alltag

Multiple Sklerose | Allgemeines Wissen

Multiple Sklerose | Symptome

 
 

Die Multiple Sklerose Therapie basiert auf
Schubtherapie bzw. akuter Erkrankungsschub

Bei dieser Art der Therapie handelt es sich um eine hochdosierte Kortisontherapie. Sie werden dir bei einem akuten Schub drei bis fünf Tage verabreicht. Durch die hochdosierte Therapie soll es gelingen, die Symptome einzudämmen und sie schnell abklingen zu lassen. Zwar handelt es sich bei der Therapie um ein hochdosiertes Vorgehen, jedoch sind die Medikamente in der Regel für Betroffene gut verträglich - auch wenn Nebenwirkungen, wie bei jedem Medikament, auch hier vorhanden sein können. Eine Langzeittherapie mit Kortison ist nicht zu empfehlen. Kommt es dazu, dass die Symptome nach der ersten hochdosierten Therapie nicht abklingen, so kann eine zweite Therapie in Erwägung gezogen werden. In Abstimmung mit deiner Ärztin / deinem Arzt kann dies in Erwägung gezogen werden. Eine weiter Möglichkeit ist die Blutwäsche, das an Fachzentren angeboten wird.

Multiple Sklerose | Diagnose

Multiple Sklerose | Ernährung

Multiple Sklerose | Bewegung und Fitness

 
 

Verlaufsmodifizierende Therapie

Diese Therapieformen behandeln den moderaten Krankheitsverlauf der Multiplen Sklerose: Interferon-beta-Wirksotffe, Teriflunomid, Dimetyhlfumarat, Glatirameracetat, Azathioprin, Immunglobuline. Diese Therapieformen behandeln den (hoch)aktiven Krankheitsverlauf: Natalizumab, Fingolimod, Daclizumab, Alemtuzumab, Cladribin, Cyclophosphamid, Mitoxantron.

Multiple Sklerose | Partnerschaft und Familie

Multiple Sklerose | Beruf und Soziales

 
 

Symptomatische Therapie:

Multiple Sklerose Patienten äußern sich über eine Vielzahl von Symptomen. Symptome, die sie in ihrem Alltag behindern und die das Leben einschränken können. Um Schmerzen, Blasenfunktionsstörungen, Depressionen oder anderen Symptomen entgegenzuwirken, bietet sich die symptomatische Therapie als eine zusätzliche From der Behandlung an. In den aufgeführten Videos siehst du, wie Spastiken behandelt werden können, eine Schmerzlinderung erfolgt, aktiv gegen Gangstörungen vorgegangen werden kann oder du mit Depressionen bzw. dem Fatigue-Syndrom besser umgehen kannst.

Multiple Sklerose | Forschung

 

Lebe mit der MS - und nicht die MS mit dir

Wichtig ist zu jedem Zeitpunkt, dass du dich von der Diagnose MS nicht bestimmen lässt. Du hast die Zügel in der Hand! Auch wenn dies leichter gesagt als getan ist: lebe dein Leben! Mit der richtigen Therapie, einem guten Arzt und etwa Unterstützung kannst du deinen Alltag mit Freude genießen. Probier’ es aus!

Deine Multiple Sklerose Blogger im Internet
Vorgestellt auf NeoDoc