Allgemeines Wissen über Multiple Sklerose


Die Multiple Sklerose wirkt sich auf dein Nervensystem aus. Oft Beginnt die Multiple Sklerose im frühen Erwachsenenalter und begleitet Betroffene von da an. Da die MS so viele Facetten besitzt und die Symptome ganz unterschiedlich sein können, wird sie auch als „Krankheit mit den 1.000 Gesichtern“ genannt.

Multiple Sklerose in Deutschland - Fakten und Zahlen

In Deutschland sind schätzungsweise 200.000 Menschen von der MS betroffen. In der Regel erfolgt die Diagnose dabei im Alter von 20 Jahren bis Anfang 40. Diagnosen zu einem späteren Lebensalter (ab dem 55. Lebensjahr) sind nur selten zu verzeichnen. Im Verhältnis zu der weltweiten Anzahl an Betroffenen (ungefähr 2,5 Millionen Menschen) scheint die Zahl von 200.000 Deutschen vergleichsweise hoch. Dabei ist erstaunlich, dass die Zahl der Betroffenen am Äquator geringer ist und mit zunehmender Entfernung vom Mittelpunkt unseres Planeten immer weiter ansteigt.

Multiple Sklerose wirkt sich auf das zentrale Nervensystem (ZNS) aus

Entzündungsreaktionen im ZNS führen zu der chronischen Erkrankung

Mehr als 200.000 Deutsche sind Schätzungen zufolge betroffen

Am Äquator haben weit weniger Personen Multiple Sklerose

Multiple Sklerose | Allgemeines Wissen

Therapiebegleitangebote und Ratgeber
Unterstützung und Tipps für den Alltag

Multiple Sklerose | Symptome

Multiple Sklerose | Diagnose

 
 

Wunderwerk Mensch: Vom Gehirn in den Körper und zurück

Ärzte und Deutschlands MedizinSpezialisten sprechen auch von Enzephalomyelitis disseminata, wenn von MS die Rede ist. Der Begriff entstammt der lateinischen Sprache und steht für die Regionen Gehirn und Rückenmark. Denn das sind die Regionen, in denen es zu Entzündungen kommt und durch die es zu den Symptomen kommt.

Um die Multiple Sklerose zu verstehen tauchen wir etwas weiter in den Aufbau des Körpers ein. Klar, du weißt, das dein Gehirn das Steuerelement ist. Von hier aus wird alles geregelt. Es verarbeitet die Sinneswahrnehmung und koordiniert stets die Funktionen deines Körpers. Wichtige Signale werden vom Gehirn aus zu deinem Körper gesendet und von deinem Körper wieder an das Gehirn übermittelt. Dieser Weg läuft über das Rückenmark ab. Ähnlich wie elektrische Kabel, die in unseren Wohnungen und Häusern verlegt sind, werden die Signale über das sogenannte Rückenmark weitergeleitet. Das Rückenmark liegt in deiner Wirbelsäule und wird von einer Isolierschicht umgeben. Auch hier gibt es, um sich das Ganze etwas bildlicher vorstellen zu können, wieder parallelen zum Elektrokabel. Denn die Isolierschicht des Rückenmarks, das sogenannte Myelin, sorgt dafür, dass die Reize bzw. Informationen bestmöglich zwischen Gehirn und Körper ausgetauscht werden können.

Multiple Sklerose | Therapie

Multiple Sklerose | Ernährung

Multiple Sklerose | Bewegung und Fitness

 
 

Entzündungen des Rückenmarks und Schübe

Kommt es nun zu Entzündungen des Myelins, so können die Signale nicht mehr richtig übertragen werden. Betroffene klagen dann von Symptomen wie Seheinschränkungen, motorische Gangstörungen oder Gefühlsstörungen. Es kann also dazu kommen, dass man nicht mehr richtig sieht oder ab und zu auch mal stolpert.

Passiert dies vermehrt und plötzlich, so spricht man von einem Schub. Schübe entwickeln sich meist innerhalb von Stunden oder Tagen. Bei der Multiplen Sklerose treten Schübe dann auf, wenn es an einem oder mehreren Entzündungsherden zu körperlichen Störungen kommt. Auch ganze Ausfälle körperlicher Funktionen können auftreten. Nach einiger Zeit klingen die Schübe meist wieder ab.

Multiple Sklerose | Partnerschaft und Familie

Multiple Sklerose | Beruf und Soziales

 
 

Multiple Sklerose Forschung

In Deutschland beschäftigen sich spezialisierte Kliniken und Universitätsinstitute mit der Erforschung der Multiplen Sklerose. Die Diagnose kann zwar heute meist einwandfrei gestellt werden. Es gibt bei der MS jedoch noch unheimlich viele Fragen, die die Wissenschaftler zum momentanen Zeitpunkt nicht zu einhundert Prozent beantworten können. Die Multiple Sklerose ist eine Erkrankung, die unglaublich vielseitig ist und es daher sehr schwer ist, Erkrankungsbefunde auf verschiedene Patienten zu übertragen. Alles weitere über das Thema Multiple Sklerose und Forschung findest du hier. Deutschlands MedizinSpezialisten berichten, wo sie momentan mit der Forschung stehen, welche Erkenntnisse die Wissenschaft über die Diagnose hat und welcher Therapiemöglichkeiten es für dich in Zukunft geben kann.

Multiple Sklerose | Forschung

Deine Multiple Sklerose Blogger im Internet
Vorgestellt auf NeoDoc

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Die verfügbaren Videos sind von YouTube eingebettet. Mit dem Klick auf das jeweilige Video gelten zusätzlich die Datenschutzbestimmungen von Google. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Welche Cookies gesetzt werden und wie wir mit dem Thema Datenschutz umgehen, kannst du auch noch einmal in Ruhe in unserem Impressum / Datenschutz nachlesen.

Schließen